Hochverdienter 3:0 Sieg im Spitzenspiel beim TSV Gaildorf

Die SGM SSV/Spf. trat in Gaildorf wie ein Tabellenführer auf, war über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft und hatte die Gastgeber total im Griff. Die Gaildorfer hatten über die gesamte Spielzeit nicht eine zwingende Torchance. Samuel Obot erzielte zwar in der 17. Spielminute ein Tor, dies wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. Die Haller erhöhten den Druck und erspielten sich einige Torchancen, doch es dauerte bis zur 40. Spielminute bis Oliver Köhler, nach einer schönen Kopballverlängerung durch “Hotte” Lang, die längst fällige 1:0 Führung erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit versuchte Gaildorf nochmals alles, doch die Haller ließen nichts zu. In der 72. Spielminute dann die Entscheidung durch Samuel Obot, der nach einem Superpaß von Michael Leb, zum vielumjubelten 2:0 einhämmerte. Bünjamin Zorlu erhöhte noch in der 88. Spielminute auf 3:0, nachdem sich Samuel Obot sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball zurückspielte. Es war ein Klassespiel des Tabellenführers kämpferisch und auch spielerisch. Ein Lob an die gesamte Mannschaft, die defensiv auch zu überzeugen wußte – und Trainer Viorel Ratoi mit der Aufstellung von Waldemar Schneider als Verteidiger den richtigen Riecher hatte.